Mittelamerika

Von Mittelamerika habe ich mir nur zwei Länder heraus gepickt und werde dort auch nur jeweils 2 Wochen bleiben!


Als erstes werde ich den nördlichen Teil der Halbinsel Yucatan, der zu den „Vereinigten mexikanischen Staaten“ (so heißt das Land offiziell wirklich!) gehört, besuchen – als nur einen kleinen Teil dieses Riesenlandes: Mexiko ist etwa 5x so groß wie Deutschland, hat etwa 115 Mio.EW und ist in 32 Provinzen aufgeteilt. Auf der Halbinsel Yucatan befinden sich nur drei von diesen Provinzen: Yucatan, Quintana Roo und Campeche und nur in den ersten beiden werde ich reisen.
Dort möchte ich zum Abschluß meiner ‚Ruinenforschungen‘ gern einige der berühmten Pyramiden der Mayas anschauen! Darüber hinaus soll Yucatan mit Traumstränden gesegnet sein – was spricht dagegen, das nach so vielen Monaten ‚ohne Meer‘ mal so richtig auszunutzen?
Es fängt dort jetzt auch gerade die Saison für ‚Wal-Haie‘ an – trotz des furchteinflößenden Namens und ihrer immensen Größe (der längste bisher gesichtete war etwa 14m lang, sie können bis zu 12 Tonnen wiegen) sind sie als Plankton-Fresser für Menschen ungefährlich und es werden Schnorcheltouren zu bzw. mit ihnen angeboten! Das will ich unbedingt machen, war doch die Saison in Western Australia dafür leider vorbei, als ich dort war!


Das zweite mittelamerikanische Land ist Costa Rica! Dort werde ich Vanessa und Arturo besuchen – zwei liebe Menschen, die 1997 (!) bei uns als SERVAS-Gäste waren! Arturo hat eine Tour-Agentur in der Hauptstadt San José und ist schon ganz heiß darauf, mir ’sein Land‘ zeigen zu können (ich glaube, ich könnte für alles das Geplante 2 Monate statt zwei Wochen bleiben :-)).
Costa Rica wird die „Schweiz Mittelamerikas“ genannt – einerseits wegen des relativen Reichtums gegenüber aller benachbarten Staaten, andererseits auch wegen seiner Neutralitätspolitik und der bergigen Landschaft dort! Witzigerweise sind die sieben Provinzen dort auch in ‚cantones’/Kantone unterteilt :-)!
Costa Rica hat 1949 seine Armee abgeschafft und das gesparte Geld konsequent in Bildung und Gesundheit investiert – mit entsprechendem Erfolg! Für die Sicherheit an den Grenzen und im Land selbst sorgt die Polizei.
Mehr als ein Viertel der Fläche des Landes wurde bis heute unter Naturschutz gestellt! Dadurch konnte der Ökotourismus im wichtigen Erwerbszweig des Tourismus allgemein eine wichtige Rolle einnehmen! Wie das dann ‚in natura‘ aussieht, werde ich bei meinem Besuch wohl feststellen können!

2 Antworten zu Mittelamerika

  1. Gundula Schabow schreibt:

    Liebe Christine, habe mal wieder alle deine schönen Erlebnisse in Gedanken mitverfolgt. Wir backen im Moment eher kleine Brötchen was Reisen anbetrifft, 3 Tage Barcelona und dann 1 Woche von dort Mittelmeerkreuzfahrt, wie es eben älteren Herrschaften zukommt. Jetzt packen wir gerade den halben Hausrat zusammen für unser Schiff, das in Warnemünde liegt und wo wir dann das als Standort benutzen , um kleine Landpartien zu machen. Dir alles Gute, schreib mal wieder etwas, verschollen bist du ja wohl nicht in Mittelamerika! Gundi und Olaf

  2. rothacher ursula + fritz schreibt:

    Hallo Christine,
    gehts dir gut?? Bist du in Mexiko am relaxen…mögen wir dir ja von Herzen gönnen…aber wir vermissen
    deine spannenden Berichte!!! Wir hoffen doch sehr dass bei dir alles in Ordnung ist!!!
    Ganz liebe Grüsse aus der Schweiz
    Ursula und Fritz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s