Was für ein schöner Sonntag!

29.8.2010
Heute ist Sonntag – aber davon merke ich eigentlich nicht viel! Nach einem wieder köstlichen Frühstück nimmt mich Komang auf dem Sozius mit auf den Markt! Eine wilde Mischung aus vielerlei Angeboten, unbekannten Gemüse- und Obstarten, den abenteuerlichsten Gerüchen und einem Rausch von Farben! Der Eingangsbereich wird dicht flankiert von Frauen, die fertig vorbereitete Opfergaben fuer die taegliche Auslelgung in Haus und Garten verkaufen – Bali heisst nicht umsonst ‚Island of the Gods‘ Komang kauft jedoch nur Bluetenblaetter ein und macht die kleinen Gestecke selbst! Obwohl wir lt. Komang ‚spät’ dran sind (es ist gerade mal 8.30h!) sind nur ganz wenig Touristen zu sehen – in den Ecken, in die ich mit Komang vorstoße überhaupt keine!

Sobald ich etwas genauer auf etwas schaue, machen die Marktfrauen gleich eifrig Erklärungen, die Komang dann übersetzen muß!

Schwer bepackt gehen wir zurück zum Moped – ich staune immer, was auf so einem Gefährt alles untergebracht werden kann…
Kaum wieder daheim, geht es zusammen mit Adi zum ‚ARMA Gallery and Resort’! Ein Riesenkomplex in einer wunderschönen Parklandschaft: zwei Kunst-Museen, daran angegliedert ein sündteures, aber wunderschönes Hotel! In der weiträumigen Parklandschaft hat Adi derzeit viele seiner Großplastiken ausgestellt – die vielen bunten Gestalten sehen sehr witzig aus im satten Grün!
Ich habe dort auch Gelegenheit, bei einer Übungsstunde für zukünftige Tempeltänzerinnen zuzuschauen. Es war sehr anrührend, die z.T, ja erst 4-5jährigen kleinen Mädchen zu beobachten, mit welcher Konzentration sie bei der Sache waren! Es werden viele ‚lessons‘ ueberall im Park angeboten, – z.B. fuer Gamelan (die beruehmte balinesische Art des Xylophons) oder auch Malkurse.
Wir trafen auch den Besitzer der Anlage, der das Ganze – aus kleinsten Verhältnissen stammend – aufgebaut hat! Die Hotelanlage durchwanderten wir danach – wunderschöne kleine Häuschen,
jedes mit eigenem Pool! Und überall eine verschwenderische Blumenpracht.

Aber auf dieser Insel wächst und blüht ja sowieso alles wie von selbst! Zwischen all den Pflanzen immer wieder kleine Tore, Tempelchen, Steinfiguren… Bei einem kurzen Schwätzchen schwärmte uns der (sehr junge) Geschäftsführer des Hotels vom ‚Lake Konstanz’ vor – er hat dort einige Zeit als Student verbracht! Auch der Sohn des Besitzers lief uns über den Weg, der vor einem Jahr geheiratet hat und gerade Vater geworden ist – voll von liebevoller Schwärmerei für Frau und Tochter!
Langsam ging es zurück, ich konnte mir gar nicht satt sehen an all den kleinen Details im Park und auch an den Gebäuden! Ein wunderbarer Ausflug für einen Sonntagmorgen!


Daheim warteten schon die üblichen gebratenen Bananen und der Kaffee auf uns – ich glaube, heute werde ich auf das Mittagessen doch verzichten!

Gerade als ich mich in mein Zimmer zurückziehen möchte, kommt eine 8-köpfige Familie in Komangs Café, gleich danach noch ein Paar – jede Hand wird jetzt gebraucht! Gemeinsam stellen wir Tische zusammen, decken sie ein und servieren schon mal Getränke. Ich bin begeistert, mit welcher Ruhe Komang diese vielen verschiedenen Gerichte dann kocht, gemeinsam mit einer Helferin! Es gibt hier immer nur ganz frisch zubereitete Gerichte und das schmeckt man natürlich! Als der Garten nach etwa 2 Stunden wieder leer ist, haben wir alle doch auch Hunger bekommen – Gemüse, Reis, Schwein süß-sauer steht im Nu auf dem Tisch!
Am Abend wollen wir uns eine moderne Tanz Performance in einer der großen Galerien hier im Ort anschauen.

Sehr teurer Eintritt, aber gefallen hat es uns dreien eigentlich nicht! Eine etwas unklare Mischung aus Tanz, Sprechgesang und Artistik – nicht so richtig nachvollziehbar, wo die Zusammenhänge sein sollten. Aber es war schon ganz witzig, davor und danach die übrigen Gäste betrachten zu können!
Ein kleines Abendessen in einem der kleinen Straßenlokale stärkt uns für den Nachhause-Weg auf den Mopeds!

Advertisements

10 Antworten zu Was für ein schöner Sonntag!

  1. Sohn #1 schreibt:

    da schau her, die Mutter auf Mopeds… ;-))
    Dann kannste ja vielleicht doch noch den Führerschein machen, wenn du wieder zuhause bist… und dann machen wir nen Familienausflug ins Winklstüberl… *gg*
    Schön zu hören/lesen, daß er dir so gut gefällt, auch alle anderen, die mitlesen und mit denen ich mich unterhalte, sind voll des Lobes/der Begeisterung/der Bewunderung… scheint, als hättest du bei vieleln Leuten einen wunden Punkt getoffen (und vielleicht auch den Wunsch geweckt, was ähnlich dann doch mal selber anzugehen…??)
    LG an den Adi (und an Komang, unbekannterweise)

  2. Gundula Schabow schreibt:

    Liebe Christine, nun bin ich dir wieder mal über Daressalam und Sansibar nach Singapore und Bali nachgereist und bin über deine Berichte hellauf begeistert. Den afrikanischen Teil kennen wir ja auch und so kam uns vieles bekannt vor, was du erlebt hast. Toll, welcher Optimismus und positive Betrachtungsweisen aus allen Berichten spricht. Bleib gesund! Gaaanz wichtig!!! Liebe Grüße von uns , Olaf und Gundi

  3. Martina Zavelberg-Pütz schreibt:

    Hallo liebe Christine,
    endlich habe ich auch die Zeit gefunden, auf deiner Seite vorbeizuschauen. Eigendlich hatte ich mir das ja schon nach der Hochzeit fest vorgenommen. Ich bewundere deinen Elan und deinen Tatendrang. Und ich finde es toll, dass du dir deinen Traum jetzt erfüllst und dich nicht von Alltagsdingen davon abhalten lässt. danke, dass du uns an diesem Traum teilhaben lässt. Ich jedenfalls werde jetzt regelmäßig vorbeischauen .
    Viel Spaß weiterhin! Und liebe Grüße von allen Pützens!
    Tina

  4. Erika Wettach schreibt:

    Hallo Christine, wir sind alle total fasziniert von Deinen Erlebnissen und Berichten.
    Es ist schön, daß es Dir gut geht. Hat sich schon ein Verleger gemeldet? Ist doch wirklich druckreif.
    Hab mit Dörrs in Vegas Verbindung aufgenommen und Deinen Blog weitergegeben, sie lassen Dich grüssen.
    Pass auf Dich auf und hab weiter so viel Spaß. Wir sind dabei. Liebe Grüße aus Karlsruhe
    von Erika, Heiner und Marc

  5. Daniela schreibt:

    Hallo liebe „Granny“!
    Zuerst einmal schöne Grüsse unbekannter Weise aus Deutschland. Hier ist bescheidenes Wetter, bewölkt, kalt und zwischendurch immer mal wieder Regen! Ich beneide dich da hinten in Asien für die Wärme und die aufregend tolle Zeit! Ich finde es total klasse und überaus mutig, dass du die Welt entdeckst! Respekt! Ich muss auch ehrlich gestehen das ich sehr neidisch bin. Aber da ich gerade mal halb so alt bin, machst du mir viel Mut das ich irgendwann meine Träume auch noch verwirklichen kann.
    Deine Berichte über Singapur und Bali finde ich klasse, wir starten in knapp 3 Wochen in die Flitterwochen, erst 4 Tage Singapur und danach gehts auch weiter nach Bali für 15 Tage….eine tolle Insel, einfach nur zum verlieben. Geniess die Zeit dort!
    Ich wünsche Dir eine unglaublich tolle Reise, wunderbare Erfahrungen und das du alles mit Haut und Haaren geniesst!
    Ich werde dich auf jeden Fall weiter verfolgen und freu mich schon auf viele weitere Berichte!

    Lieben Gruss
    Daniela

    P.S.: Ich war einfach mal so frei und hab dich geduzt….hoffe es ist okay!

  6. Maxilinde schreibt:

    in Gedanken war ich gerade mit Dir unterwegs,Danke dafür:-)

  7. Siggi schreibt:

    So meine Liebe,

    Du bist zum Sozia „mutiert“ und ich heute vom Sozia zum Biker ;o))))
    Endlich!!! Bei strömendem Regen meisterte ich Stadt-, Platz- und Überlandfahrt bestens und morgen kommt die Maschine in die Garage um am Freitag gleich zum Bikertreffen und quer durch Thüringen ausgeführt zu werden….
    Das mußte ich an der Stelle einfach mal los werden ;o)
    Ich freue mich weiter auf Deine so interessanten Reiseberichte! Paß gut auf Dich auf!
    Liebe Grüße
    Siggi

  8. Verena schreibt:

    Endlich habe ich Deinen Blog gefunden und bin schon begeisterter Fan!
    Bemerke schon Anzeichen von Reiseblog -Sucht. Zwei Jungs aus dem Ruhrgebiet zu Fuß nach Indien ,Granny on Tour und die täglichen Besuche der Ranger im Krügerpark. Kein Wunder ,dass ich langsam mit den Hufen scharre!

    Weiterhin gute Reise.
    Ganz liebe Grüße aus NRW
    Verena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s