Auszeit – „Faulzeit“!

30.8.2010
Heute war ein richtig fauler Tag! Frühstück wie immer gemeinsam mit meinen beiden Gastgebern.
Danach wieder mal Zeit für meine letzten Tagebucheinträge. Nachmittags mit Komang in den örtlichen Supermarkt – Autan einkaufen! Dann vor Adis PC die letzten Einträge für meinen Blog hochgeladen und einen Teil der Fotos.
Abends war dann Film anschauen im living room angesagt – mit Beamer und weißer Wand fast wie großes Kino: BABEL!
Das war es auch schon für heute!

31.8.2010
Heute nacht hat es einen richtigen Tropenregen gegeben – ein Lärm, als wenn eine Sturmflut hereinbrechen wollte. Die Reisfelder vor meinem Fenster waren fast nicht mehr zu erkennen! Aber morgens beim Aufstehen wieder blitzblauer Himmel und die Luft fühlte sich deutlich frischer an!
Das balinesische Frühstück von Komang genieße ich von Tag zu Tag mehr. Ist eine gute Zusammenstellung: Reis mit Gemüse und danach einen Teller mit frischem Obst!
Heute will ich mal ein wenig die Stadt erkunden oder zumindest die Mainstreet hier um die Ecke entlang laufen! Vorher ist jedoch erst einmal ‚clearing’ in meinem Koffer und meinem Zimmer angesagt. Dann gibt es als tägliches Ritual wieder gebratene Bananen mit Tee – heute waren als Gäste noch zwei junge Männer dabei. Sie haben die Bilder für die nächste Ausstellung hier in der Galerie gebracht.
Der Weg durch die Stadt war spannend, aber auch ein wenig enttäuschend! Es ist halt hier wie überall – wo die Touristen in solchen Mengen auftreten, bleibt das Ursprüngliche langsam auf der Strecke. Es gibt natürlich noch viele wunderschöne alte Bauwerke zu sehen
, aber die schönen alten Geschäfte, die lt. Adi noch vor 3-4 Jahren die Hauptstraße säumten, müssen langsam aber sicher den modernen ‚Shops’ weichen. Dolce & Gabbana war vor ein paar Jahren der erste dieser „zeitgemäßen“ Läden…
Den alten Königspalast konnte ich mir nicht anschauen, weil man da nur balinesisch gekleidet hinein darf. Da muß ich mir fürs nächste Mal von Komang einen Sarong ausleihen – sehen möchte ich den Palast natürlich schon gerne!



Ansonsten ist durch die Stadt ein einziges ‚Spießrutenlaufen’ – wenn nicht Taxi werden noch tausend andere Dinge angeboten!
Leider verspätet zum Mittagessen im Haus zurück, aber ich bekomme natürlich noch etwas! Reis mit Wildkräuter-Gemüse und gebackenem Tofu und gefüllte, frittierte Gemüsetäschchen!
Ich genieße es zur Zeit sehr, dass ich hier ‚wie zu Hause’ leben kann. Eine schöne Unterbrechung des ständigen ‚Aus-dem-Koffer-lebens’ vorher!

Advertisements

3 Antworten zu Auszeit – „Faulzeit“!

  1. Sohn #1 schreibt:

    Geiler Roller!! 🙂

  2. Sohn #2 schreibt:

    Wie lang der ist?! Einfach klasse!

  3. chriwie schreibt:

    Tolle Bilder, wecken alte Erinnerungen in mir. Wünsche Dir eine erholsame Auszeit in Bali. Gruß Christa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s